Stellenausschreibung

Für den Bereich „Stammesunterstützung“ suchen wir zum 1. März 2021 befristet bis zum 28. Februar 2022 zwei Projektreferent*innen (m/w/d) mit 50% der tariflichen Arbeitszeit (19,5h).

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) ist der größte interkonfessionelle Pfadfinder*innenverband in Deutschland. Er ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, Mitglied im Deutschen Bundesjugendring sowie in den Weltorganisationen der Pfadfinderinnen- und Pfadfinderbewegung. Ziel der pädagogischen Arbeit des BdP e.V. ist es, Kindern und Jugendlichen Gemeinsinn und Verantwortung, Weltoffenheit und Umweltbewusstsein zu vermitteln.

Aufgrund der Corona-Pandemie war Jugendarbeit und Pfadfinden im Sinne des BdP seit März 2020 nur eingeschränkt und zuletzt überhaupt nicht mehr möglich. Mit dem Projekt „Endlich wieder raus“ möchte der BdP seinen Stämmen einen möglichst erfolgreichen Neustart aus dem „Corona-Schlaf“ ermöglichen und Unterstützung bei der Überwindung der Krisensymptome leisten. Das Projekt gliedert sich in die Bereiche „Stammesunterstützung“, „Öffentlichkeitsarbeit“ und „gutes Programm“. Im Bereich "Stammesunterstützung" ist geplant, allen Stämmen einen moderierten Stammeskompass als Werkzeug zur Strategienetwicklung anzubieten und hierfür kurzfristig flächendeckend Moderator*innen zu qualifizieren und eine Unterstützungsstruktur aufzubauen.

Für den Bereich „Stammesunterstützung“ suchen wir zum 1. März 2021 zwei Projektreferent*innen (m/w/d) für unseren Jugendverband.

Die Einstellung erfolgt befristet zum 28. Februar 2022 mit 50% der tariflichen Arbeitszeit (19,5h). Der Dienstsitz ist Immenhausen bei Kassel. Überwiegend mobile Arbeit ist auf Wunsch möglich.

Das sind Ihre Hauptaufgaben:

  • Durchführung des Projekts „Endlich wieder raus“ in Abstimmung mit dem Projektteam
  • Durchführung von Schulungen für Moderator*innen des „Stammeskompass
  • Absprachen bezüglich der Ausbildung von Moderator*innen mit den Landesverbänden des BdP
  • Unterstützung im Bereich der internen und externen Kommunikation des Projekts

Das ist Ihr Profil:

  • Erfahrung im Umgang mit jungen Menschen und ehrenamtlicher Verbands- bzw. Pfadfinderarbeit
  • Erfahrung in der Projektarbeit
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen und Seminaren
  • Sichere Anwendung gängiger Office-Anwendungen
  • Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende
  • Von Vorteil ist ein Führerschein Klasse B

Was wir Ihnen bieten:

  • Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (9b)
  • Eine betriebliche Altersversorgung
  • Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit sowie regelmäßige Weiterbildung
  • Zusammenarbeit mit einem engagierten Team

Wir freuen uns über qualifizierte Bewerber*innen, die ihre Fähigkeiten bei uns einbringen möchten.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF in einer Datei bis zum 8. Februar 2021 per Email an bewerbung@remove-this.pfadfinden.de. Persönliche Gespräche finden voraussichtlich am 15. Februar 2021 in Form einer Videokonferenz statt. Für Rückfragen steht Marcus Lauter (marcus.lauter@remove-this.pfadfinden.de) gern zur Verfügung.

Stellenausschreibung als pdf

 

Foto: Paavo Blofield