Stellenausschreibung: Bufdi Bula

Für die Unterstützung des Bundeslagers 2022 suchen wir zum 01. September 2021 eine Person im Bundesfreiwilligendienst (m/w/d) für unseren Jugendverband mit 100% der tariflichen Arbeitszeit (40h).

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) ist der größte interkonfessionelle Pfadfinder*innenverband in Deutschland. Er ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, Mitglied im Deutschen Bundesjugendring sowie in den Weltorganisationen der Pfadfinderinnen- und Pfadfinderbewegung. Ziel der pädagogischen Arbeit des BdP e.V. ist es, Kindern und Jugendlichen Gemeinsinn und Verantwortung, Weltoffenheit und Umweltbewusstsein zu vermitteln.

Alle vier Jahre findet in der Regel das Bundeslager des BdP statt, ein Lager für alle Pfadfinder*innen unseres Verbandes ab zwölf Jahren. Hier treffen sich ca. 5.000 junge Menschen, um zusammen das Pfadi-Sein zu leben, Geländespiele zu spielen, neue Leute und internationales Pfadfinden kennenzulernen, alte Freund*innen wieder zu treffen und sich auszutauschen. Das Bundeslager ist die größte Veranstaltung des BdP und bietet eine wunderbare und einzigartige Möglichkeit, den Verband in all seinen Facetten zu erleben.

Für die Unterstützung des Bundeslagers 2022 suchen wir zum 1. September 2021 eine Person im Bundesfreiwilligendienst (m/w/d) für unseren Jugendverband. Die Einstellung erfolgt nach den Vorgaben des BFD befristet zum 31. August 2022 mit 100% der tariflichen Arbeitszeit (40h). Der Dienstsitz ist Immenhausen bei Kassel.

 

Das sind deine Hauptaufgaben:

  • Du unterstützt die Bundeslagerleitung des BdP-Bundeslagers 2022 in Königsdorf (Bayern).
  • Du begleitest den Bereich der internen und externen Kommunikation während des Projekts.
  • Du übernimmst Aufgaben der Protokollführung zur Sicherung des Wissenstransfers während der Vorbereitungstreffen zum Bundeslager.
  • Du unterstützt die Bereitstellung von Bundesmaterial vor und auf dem Bundeslager (Sichtung und Verteilung).
  • Du begleitest den Aufbau und die Gestaltung des Marktplatzes am Bundeslager.
  • Du hilfst bei der Realisierung der Bundesjurte auf dem Bundeslager mit (in Absprache mit der*dem Hauptamtlichen).
  • Du unterstützt das Bundeslagerteam in weiteren Bereichen.

 

Gut wäre, wenn du Folgendes mitbringst:

  • Du hast Freude im Umgang mit jungen Menschen und ehrenamtlicher Verbands- bzw. Pfadfinder*innenarbeit.
  • Du hast Spaß an der Projektarbeit und am besten schon mal an einem BdP-Bundeslager teilgenommen.
  • Du kannst gängige Office-Anwendungen sicher bedienen.
  • Du arbeitest gerne eigenverantwortlich und selbstständig.
  • Du bringst die Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende mit.
  • Von Vorteil ist ein Führerschein der Klasse B.

 

Das erwartet dich:

  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit
  • Zusammenarbeit mit einem engagierten Team
  • enge Zusammenarbeit mit der Bundeslagerleitung
  • Einblicke in eine der größten Aktionen des BdP
  • die Möglichkeit, eigene Projektvorschläge einzubringen und mit Unterstützung hauptamtlicher Kräfte durchzuführen
  • monatliches Taschengeld i.H.v. 375 € und Beitrag zur Sozialversicherung. Du bist über unseren BFD-Träger krankenversichert. Im BFD ist die Kindergeldberechtigung verankert, d.h. deine Eltern bekommen weiterhin das Kindergeld.
  • Seminare im Rahmen der gesetzlichen Regelungen für den BFD
  • pädagogische Betreuung durch unseren BFD-Träger
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten
  • Ticket für die kostenlose Nutzung aller Busse und Bahnen der hessischen Verkehrsverbünde NVV, RMV und VRN

 

Wir freuen uns über Bewerber*innen, die ihre Fähigkeiten bei uns einbringen und vielfältige neue Erfahrungen sammeln möchten. Bitte sende deine Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, letztes Zeugnis) in einer PDF-Datei bis zum 30. Juni 2021 an bewerbung@remove-this.pfadfinden.de. Für Rückfragen steht Ann-Kathrin Schmidt (ann-kathrin.schmidt@remove-this.pfadfinden.de) gern zur Verfügung.

Hier findest du die Ausschreibung als pdf.

 

Foto: Daniel Lienert