Wir suchen: Unterstützer*in für Jugendgruppenarbeit (w/m/d)

Sechs Pfadfinderinnen und Pfadfinder bauen ein typisches Schwarzzelt auf.

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) ist der größte interkonfessionelle Pfadfinder*innenverband in Deutschland. Er ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, Mitglied im Deutschen Bundesjugendring sowie in den Weltorganisationen der Pfadfinder*innenbewegung. 

Wir suchen zum 1. Mai 2024 oder später eine*n Unterstützer*in für Jugendgruppenarbeit (w/m/d) auf 538€ Basis (Minijob) in unserem Jugendverband zur Unterstützung der Ortsgruppe (“Stamm” bzw “Aufbaugruppe”) in Halle, Sachsen-Anhalt, bei ihrer pädagogischen Arbeit und dem Aufbau nachhaltiger Strukturen. Die Stelle umfasst 36 Stunden im Monat und ist zunächst bis zum 31. Oktober 2024 befristet. Dienstsitz ist Immenhausen bei Kassel, die Arbeit findet jedoch vor Ort in Halle bei der Gruppe statt. 

Die Aufbaugruppe “Wilde Möhre” (Halle) wurde im Rahmen des Projekts “Wachsen in Sachsen” gegründet, braucht aber noch Unterstützung, um ihr Angebot für Kinder- und Jugendliche kurz- sowie langfristig sicherzustellen. Sie wurde bereits in den vergangenen Monaten durch eine ähnliche Stelle begleitet und braucht jetzt insbesondere Unterstützung bei der Suche nach und Qualifizierung von Ehrenamtlichen, die sich in der Gruppe engagieren wollen, sowie bei der Durchführung von Gruppenstunden für Kinder im Alter zwischen 7 und 11 Jahren. 

Das sind Deine Hauptaufgaben:

  • Du begleitest die Aufbaugruppen in Halle mit Rat und Tat, z.B. übernimmst du die Leitung der Meutenstunde (ca. 7-11 Jahre).
  • Du findest neue ehrenamtliche Leitungspersonen und Mitglieder für die Aufbaugruppen.
  • Du unterstützt angehende ehrenamtliche Leitungspersonen in der Übernahme von Verantwortung und ihrer Qualifizierung.
  • Du planst verschiedene Aktionen mit und für die Aufbaugruppe.
  • Du unterstützt beim Aufbau nachhaltiger Stammesstrukturen.
  • Bestenfalls bist du selbst Pfadi und warst/bist in einem Jugendverband aktiv.

Das ist Dein Profil:

  • Du bringst Erfahrung im Umgang mit jungen Menschen und mit ehrenamtlicher Vereinsarbeit und in der Projektarbeit mit.
  • Deine Ausbildung hat Schnittmengen zum Aufgabenfeld.
  • Die Aufgabe der*des Motivator*in liegt dir und du hast Lust Menschen für das Pfadfinden zu begeistern.
  • Du zeichnest dich durch hohe Zuverlässigkeit, Flexibilität und Selbstständigkeit aus.
  • Du hast die Bereitschaft am Abend und am Wochenende zu arbeiten.
  • Du hast keine Einträge in deinem erweiterten Führungszeugnis (eFZ).

Was wir Dir bieten:

  • einen gut dokumentierten Erfahrungsschatz aus vorherigen sowie laufenden Projekten zur Unterstützung von Stämmen
  • beratende Unterstützung deiner Arbeit von Ehrenamtlichen aus dem BdP
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Freizeitausgleich für Überstunden und Wochenendtätigkeiten und somit Vereinbarkeit mit Studium/anderer Tätigkeit
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit

Es ist unsere Überzeugung, dass Vielfalt ein Vorteil ist. Darum ist eine Bewerbung von ausnahmslos jedem Menschen bei uns herzlich willkommen. Insbesondere möchten wir People of Color, Menschen mit Beeinträchtigungen, Menschen mit Diskriminierungserfahrung sowie Personen, die von Mehrfachdiskriminierung betroffen sind, einladen, uns ihre Bewerbung zuzusenden. Gerne kannst du deine Pronomen angeben, damit wir die richtige Ansprache wählen.

Bitte sende deine vollständigen Bewerbungsunterlagen in einem PDF Dokument bis zum 14. April 2024 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@pfadfinden.de. Persönliche Gespräche finden voraussichtlich am 19. April 2024 statt.Für Rückfragen steht dir der Bundesvorsitzende Alexander Schmidt (alexander.schmidt@pfadfinden.de) gerne zur Verfügung.

Die Ausschreibung als pdf gibt es hier.

Foto: Simon Vollmeyer

Sechs Pfadfinderinnen und Pfadfinder bauen ein typisches Schwarzzelt auf.

Pfadfinder*innen beim Zeltaufbau.