Prävention im BdP

Sexualisierte Gewalt hat viele Gesichter.

Ein unangenehmes Beobachten, ein nicht ganz „zufälliges“ Berühren an bestimmten Stellen oder derbe Anmachsprüche werden dabei oft unterschätzt, vom BdP aber sehr ernst genommen. Mutproben, unangemessener Alkoholkonsum oder generell Zwänge können Taten begünstigen.

Für Pfadfinder*innen ist der Arbeitskreis intakt, 2001 innerhalb des BdP gegründet, Anlaufstelle und Informationsplattform zu diesen Themen. Ein umfassendes Präventionskonzept bietet dafür die Basis.

Außerdem bietet er Ansprechpersonen, an die sich Zeug*innen oder Betroffene konkret wenden können – in Anerkennung von Angst und Scham.

Arbeitskreis Intakt

Hast du etwas beobachtet oder erlebt, das sich irgendwie komisch und unangenehm angefühlt hat, etwas, das verwirrend ist und das du nicht recht einzuordnen weißt?

Dann hol dir einen Rat! Die Intaktler*innen beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema sexualisierte Gewalt und können dir hilfreiche Tipps und Ratschläge geben.
Sie können dich außerdem dabei unterstützen, präventive Strukturen in deinem Stamm zu etablieren.

Du erreichst uns unter intakt@remove-this.pfadfinden.de.

Melde dich! Wir lassen dich nicht im Stich!

Frag einfach nach!

Deine Ansprechpersonen im Arbeitskreis intakt:

Arendt Voller | arendt.voller@remove-this.pfadfinden.de

Christoph Bichler | christoph.bichler@remove-this.pfadfinden.de

Dan Kliemann | dan.kliemann@remove-this.pfadfinden.de

Hanna Hünert | hanna.huenert@remove-this.pfadfinden.de

Kai "Ratzel" Zerweck | kai.zerweck@remove-this.pfadfinden.de

Lars-Olof "LOK" Krause | lars-olof.krause@remove-this.pfadfinden.de

Thorsten "Torschti" Schlachter | thorsten.schlachter@remove-this.pfadfinden.de

Ursula "kwaak" Harlfinger | ursula.harlfinger@remove-this.pfadfinden.de

Die Landes-Arbeitskreise intakt und Kontaktpersonen bieten auch Präventionsschulungen an, die individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Stämme und Gruppen angepasst werden.

Dies reicht von der Beratung der Stammesführungen bis hin zu Methoden zur Stärkung der Kinder und Sensibilisierung der Jugendlichen in den Stämmen. Gruppenleitungen in unserem Bund werden im Rahmen von Ausbildungskursen (vgl. Ausbildungsordnung/Konzeption) für ihre Tätigkeiten geschult und vorbereitet. Einheiten zur Prävention von sexualisierter Gewalt sind ein fester Bestandteil dieser Kurse.

Material

Mehr Grundlagenmaterial zum Thema, sowie Informationen zur direkten Hilfe findet ihr hier.